Die Burg

Ein faszinierendes Stück Geschichte in einem spannenden Theaterstück

Anno 1235. Tiefstes Mittelalter. Der reiche Lehnsherr Gerowin ist verzweifelt. Sechs Überfälle in zwei Jahren! Das ganze Dorf zerstört – immer wieder aufgebaut und immer wieder zerstört. Von einem weiteren Überfall kann Gerowin sich unmöglich erholen. Es ist seine Pflicht als Lehnsherr, das Land und die Menschen zu beschützen. Er braucht einen sicheren Ort für Alle: eine BURG! 

Gerowin gibt den Bau der Burg in Auftrag. Aber viele Schicksalsschläge verzögern den Fortschritt.

Und als Baumeister Nagelstahl nach einem Unfall scheinbar im Koma liegt, ist die Fertigstellung gefährdet. Denn nur der Baumeister hat die Baupläne – und zwar im Kopf. Und als wäre es nicht schlimm genug, erreicht Gerowin die Nachricht, dass der Feind erneut im Anmarsch ist!

Wird die Burg rechtzeitig fertig? Wird sie standhalten? Kann Gerowin seine Familie und seine Untertanen endlich schützen?

Das Hörbuch zum Stück

Für alle Mittelalter-Fans gibt es „Die Burg“ ab dem 22. November auch als Hörbuch.

Möchten Sie schon mal reinhören? Hier ist eine Hörprobe.

Technische Informationen

Spielort: Nur in abdunkelbaren Räumen
Spielfläche: 5 m breit, 4 m tief 3 m hoch
Genre: Figurentheater und Schauspiel
Dauer: 55 Minuten
Aufbau: 3 Stunden
Abbau: 60 Minuten
Zuschauerzahl: Maximal 150
Altersgruppe: Schulkinder von 6 bis 12 und Erwachsene
Ensemble: 1 Spieler, 1 Techniker

Produktionsteam

Stückentwicklung: Thomas Zotz, Heidi Callewaert und Martin Bachmann
Spieler: Thomas Zotz
Musikalische Leitung: Sybille Ruisinger
Ausstattung und Technik: Thomas Zotz, Cecilé Legrand
Regie: Martin Bachmann

Kontakt

Theater PassParTu
Heidi Callewaert & Thomas Zotz

Handy: 0170 – 966 35 52
Telefon: 07262 – 924 20 34

contact@theaterppt.com

Pressefotos

Download der Pressefotos:
Auf Foto klicken, dann rechte Maustaste klicken – Speichern unter